Perl Mongers :: deutschsprachig - German.pm

A wiki for German-speaking Perl programming language user groups.

Änderungen, Hilfe

Treffen, Veranstaltungen

Leute, Gruppen, Ziele

PerlLernen

Best of Perl Books
Die Besten Bücher

ErfolgsStories

Links, FAQ, Forum

Mailing List

Impressum


Liebe(r) Perl Monger(in),

diese Site ist bereits seit langem ein Ziel von Spamrobotern. Neu ist, dass ich das Aufräumen leid bin. Darum schreibe mir eine Mail mit Deinem Usernamen und einem Crypt Passwort, damit Du einen passwortgeschtzten Zugang zu dieser Site von mir erhältst. Eines baldigen Tages wirst Du den brauchen, um hier weiterhin Seiten verändern zu können.

Vielen Dank, Sören


Amazon-Angebote... (Einkauf über diesen Link sponsort den Unterhalt von perlmongers.de)

<< zurück <<

  1. Veranstaltungen
    1. Perl-Workshop 2007 in München
    2. YAPC Europe vom 28. bis 30. August in Wien
    3. KNF-Kongress 2007
  2. regelmäßige Treffen
    1. 20. Dezember 2007
    2. 15. November 2007
    3. 18. Oktober 2007
    4. 20. September 2007
    5. 16. August 2007
    6. 19. Juli 2007
    7. 21. Juni 2007
    8. 24. Mai 2007
    9. 19. April 2007
    10. 15. März 2007
    11. 15. Februar 2007
    12. 18. Januar 2007

Veranstaltungen

Perl-Workshop 2007 in München

Von Mittwoch 21.02.2007 bis Freitag, den 23.02.2007 war unsere Gruppe auf dem Deutschen Perl-Workshop vertreten. Wolfgang Kinkeldei hielt einen Vortrag.

http://www.perl-workshop.de/

YAPC Europe vom 28. bis 30. August in Wien

Wir waren dabei. Richard Lippmann, Steffen Winkler, Markus Pinkert, Andreas Specht, Weiwen Sun, Martin H. Sluka

http://www.yapc.org/

KNF-Kongress 2007

Sonntag, den 25. November 2007

http://www.franken.de/

regelmäßige Treffen

20. Dezember 2007

Und wieder ist ein Jahr vorbei. Das neue bringt uns den Deutschen Perl-Workshop nach Erlangen. Das war Thema des Treffens. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Checkliste wurde noch einmal durchgegangen. Die ersten Vorträge sind vorgestellt. Das Treffen war mit 9 Personen sehr gut besucht. -- Steffen

15. November 2007

Und wieder hat sich Erlangen.pm getroffen (Keine Angst, die letzten dritten Donnerstage war in Erlangens Dolomiti-Restaurant auch im das Lautstarke Thema Nummer 1.). Diesmal waren wir nur zu viert.

Als eines der Themen stand, wie in letzter Zeit immer mal wieder, der bevorstehende 10. Deutsche Perl Workshop 2008 hier in Erlangen auf dem Programm. Die Teilnehmer haben dazu Ihre bisherigen Ergebnisse aus Recherchen und telefonischen Verhandlungen zu den Hotels und Veranstaltungsorten kurz vorgestellt. Im Anschluss wurde noch lose ueber einige Punkte gesprochen, welche uns in dem Zusammenhang noch unter den Naegeln brannten.

Ein weiteres Thema war der Ausflug von Markus zur Firebird Datenbank-Konferenz nach Hamburg. Neben einem groben Ueberblick, was denn dieses RDBMS ist und was es auszeichnet hat er auch viel ueber die Veranstaltung an sich gesprochen, die etwas anders war, als das, was man von Perl-Konferenzen kennt.

Ein drittes grosses Thema waren ein von unserem Jifty-Guru Wolfgang entwickeltes kleines HTML-Framework, welches IMHO am ehesten mit CGI::Application zu vergleichen ist. Es soll bewusst keine eierlegende Wollmilchsau sein, wie Catalyst oder Jifty, es soll einfache Werkzeuge bieten, um schnell HTML-Code aus Perl-Scripten zu erzeugen. Dabei ist Wolfgang besonders darauf eingegangen, weswegen er sich nicht fuer CGI::Application und aehnliche Module entschieden hat und welche Unterschiede es unter der Haube in seinem Modul im gegensatz zu diesen anderen Modulen gibt, die er in den anderen Modulen so vermisst hat.

Als viertes haben wir uns, wieder einmal, ueber unsere lieben Probleme mit UTF-8 gegenseitig ausgeheult ;-). Diese Never-Ending-Story bietet immer wieder neues Material, die Abende laenger werden zu lassen.

Daneben gab es noch allgemeine Diskussionen ueber aktuelle Perl-Probleme der einzelnen Teilnehmer sowie eine kleine Runde persoenlicher Anekdoten, nach der dieser lange Erlangen.pm treff etwa um 23:00 zu Ende ging.

(Markus)

18. Oktober 2007

Wieder waren wir 7 und eigentlich nur 5 (Andreas Simmerlein, Helmut Wollmersdorfer, Wolfgang Kinkeldei, Kai Sengpiel und ich). Andreas und ich hatten unsere 2. Hälte dabei. Die Frauen hatten ihr eigenes Thema. Wir sprachen über UTF-8, den Stand der Organisation des kommenden Perl-Workshops und wie immer über alles, was jeden bewegt. Es war schon nach 22 Uhr, als wir unsere Gepräche abbrachen. -- Steffen

20. September 2007

Mit 7 Personen waren wir gut besetzt. Das Hauptthema an diesem Abend waren die Vorbereitungen für den 10. Deutschen Perl-Workshop 2008 in Erlangen. -- Steffen

16. August 2007

Es waren nur 3 da, Richard Lippmann, Markus Pinkert und Andreas Specht. Richard hat einen Vortrag gehalten: Es ging um ein Laufzeitproblem in einer CGI-Umgebung. Auf einmal gehen die Antwortzeiten der Anwendung wie wahnsinnig hoch. Was tun? Ich schicke das Programm durch den Perl-Profiler: perl -d:D Prof juhei.pl

Dabei entsteht eine Datei tmon.out die man mit dem Programm dprofpp auswertet. Jetzt kommen die subs zum Vorschein die die meiste Zeit im Programm verbrauchen. Meine Rettung! Gefunden mit ausführlicher Beschreibung im Kamelbuch.

Außerdem habe ich ein paar Perlzeitschriften und ein paar der sehenswerten PDF-Minibücher von O'Reilly dabeigehabt. Es geht dort immer um ein ganz spezielles Thema (Tagclouds, Ajax-Libs etc) für je 10 Euro.

Markus hatte die zweite Ausgabe der deutschen Perl-Zeitschrift foo dabei. Seeeehr viel besser als die 0-Nummer. Hat mir recht gut gefallen.

Horshack

19. Juli 2007

Es waren nur 3 da, Richard Lippmann, Markus Pinkert und Andreas Specht. Richard hat einen Vortrag gehalten. Es ging um ein Laufzeitproblem in einer CGI-Umgebung. Auf einmal gehen die Antwortzeiten der Anwendung wie wahnsinnig hoch. Was tun? Ich schicke das Programm durch den Perl-Profiler: perl -d:D Prof juhei.pl

Dabei entsteht eine Datei tmon.out die man mit dem Programm dprofpp auswertet. Jetzt kommen die subs zum Vorschein die die meiste Zeit im Programm verbrauchen. Meine Rettung! Gefunden mit ausführlicher Beschreibung im Kamelbuch.

Außerdem habe ich ein paar Perlzeitschriften und ein paar der sehenswerten PDF-Minibücher von O'Reilly dabeigehabt. Es geht dort immer um ein ganz spezielles Thema (Tagclouds, Ajax-Libs etc) für je 10 Euro.

Markus hatte die zweite Ausgabe der deutschen Perl-Zeitschrift foo dabei. Seeeehr viel besser als die 0-Nummer. Hat mir recht gut gefallen.

Horshack

21. Juni 2007

Der Tisch hatte gerade so gelangt. Die Diskussionen waren sehr vielfältig. Zum Schluß redetet Andreas Specht lange über CP. Ob jetzt alle wissen, was das ist? Das lasse ich mal offen. -- Steffen

24. Mai 2007

Richard hat über seine Erfahrungen mit RFID gesprochen. Thema der Diskussion war auch wieder der Perl-Workshop 2008. Ich bekam meine XML-Frage beantwortet. -- Steffen

19. April 2007

Wir waren 6 Personen und sprachen durch Horshack angeregt über unbekannte Zeichen in Filenamen. Wir streiften dann die Unicode-Thematik. Das XML Thema blieb nicht unberücksichtigt.

15. März 2007

Hm, neue Monger waren da und ich war nicht da. -- Steffen

15. Februar 2007

Alle, die sich angemeldet hatten waren da. Das war optimal fuer Markus, der wieder den Tisch bestellt hatte. Kernthemen waren dieses Mal: Heterogene Systeme, Content Management, Closures, callback, iterator, also alles das, was man im taeglichen Perl so bracht. Fuer die Planung der Anfahrt zum Deutschen Perl-Workshop in Muenchen blieb auch noch etwas Zeit.

18. Januar 2007

Kyrill hatte Erlangen im Griff. Genauer gesagt, war hier eine leichte Brise. Markus, Horshack und Steffen machten es sich im halbleeren Dolomiti breit. Es ging wieder um Perl und Richards Frage zu Params::Validate bei Uebergabe von Hashreferenzen.

Username: